Gemeinderatssitzung 11. September 2014

Der Gemeinderat stimmt folgenden Bauvorhaben zu:

  • Tektur zum Neubau einer Maschinenhalle (Schaftlding)
  • Errichtung eines Schwimmbeckens mit Überdachung (Furtarn)
  • Neubau eines Einfamilienhauses (Brandlengdorf)

Zur 15. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Lengdorf (Sondergebiet Biogasanlage in Schaftlding, Mischgebiet in Furtarn) lagen keine Einwände der Bürgerinnen und Bürger vor. Bei  den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange wurde u.a. auf die Hochwassergefahr und die mögliche Beeinträchtigung durch Lärm und Staub in Furtarn hingewiesen.

Die Lückenfüllungssatzung Daiglspoint wurde ohne Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger mit folgenden Stellungsnahmen der Träger öffentlicher Belange genehmigt: Es dürfen nur Einzelhäuser errichtet werden, pro Haus sind zwei Wohneinheiten erlaubt. Beeinträchtigungen durch landwirtschaftlichen Tätigkeiten müssen toleriert werden. Es besteht kein Anspruch auf Lärmschutz bzgl der 500m entfernten Autobahn A94 gegen die Bundesrepublik Deutschland .

Bei Interkommunaler Zusammenarbeit in der Breitbandförderung können weitere Fördermittel in Höhe von bis zu 50.000€ je Gemeinde genehmigt werden. Bei der Ausschreibung für das Breitbandnetz für Lengdorf wird dies berücksichtigt.

Zur Sanierung eines weiteren Teils des Lengdorfer Kanalnetztes (ungefährer Kanalverlauf vom Menzinger zur Kläranlage) wurde der Auftrag an die Firma Geiger Kanaltechnik München für 82.246,33€ vergeben. Ziel aller Kanalsanierungsmaßnahmen ist die Reduzierung der Fremdwasseranteiles auf unter 25%.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.