Jahreshauptversammlung FW Kreis Erding

Am 23.11.2016 fand im Weissbräu in Erding die Jahreshauptversammlung der Kreis-FW Erding mit Vorstandswahlen statt.

In seiner Begrüßungsrede betone der Vorsitzende der Freien Wähler Kreis Erding Rainer Mehringer, wie wichtig in der momentanen politischen Lage gute Sachpolitik ist. „Wir wollen weiterhin die Menschen mit guten Sachargumenten überzeugen“ war der Kernsatz. Dies sei für die Freien Wähler Ansporn und Motivation, sich auch in Zukunft für alle Bürger im Landkreis Erding mit voller Kraft zu engagieren.

img_2093

Bei der anschließenden Vorstandswahl wurde Rainer Mehringer in seinem Amt als Vorsitzender ohne Gegenstimme bestätigt, ebenso Wartenbergs Bürgermeister Manfred Ranft als 2. Vorsitzender. Wiedergewählt wurden auch der Kassier Christian Büchlmann und ein Großteil der alten Vorstandschaft: Georg Els (Bürgermeister von Forstern), Hans Schreiner (Bürgermeister von Bockhorn), Ullrich Gaigl (Bürgermeister von St. Wolfgang), Korbinian Empl, Doris Minet und Ursula Angenend.
Neu in ihre Ämter kamen Benny Hoigt als Geschäftsführer und David Steinmetz als Beisitzer.

Als Gastredner informierte Benno Zierer, MDL aus Freising, vor allem über die geplanten Verkehrs-Baumaßnahmen im Kreis Erding. Nach Meinung der  Freien Wähler stellt der Kreis Erding mit der Walpertskirchner Spange beim Bahnausbau und dem Bau der A94 „schon genügend Fläche zur Verfügung, die versiegelt wird“, so Benno Zierer. Um den Landkreis Erding von weiterem Verkehr verschonen, muss die B15neu durch das Gebiet des Landkreises Mühldorf führen. Das würde , laut Benno Zierer „auch so mancher Geschäftsmann im Mühldorfer Raum begrüßen“. Zur Arbeit im Landtag berichtete er auch, dass erstaunlich oft abgelehnte Anträge der Fraktion der Freien Wähler zum Teil sogar wörtlich von der Regierungsfraktion erneut eingereicht werden und dann auch stattgegeben werden. „Wichtig ist uns vor allem, dass gute Ideen umgesetzt werden, zum Beispiel der Breitbandausbau. Der war schon 2008 in einem Antrag der FW-Fraktion!“, betonte Zierer.